Böbing im Stile einer Spitzenmannschaft

SC Böbing - Der Höhenflug der Böbinger macht Trainer Georg Schwaller schier sprachlos: „Ich mag eigentlich gar nix mehr sagen, das ist fast unheimlich.“

Die stärkste Auswärts-Mannschaft der Liga darf sich mittlerweile Aufstiegshoffnungen machen. Dank starken Umschalt- und Konterspiels sowie eines überragenden Simon Kees kontrollierte der SC die Premer total. Schon nach wenigen Minuten kamen die Böbinger zu ersten Chancen, vor der Pause traf Kees zum 1:0. Kurz nach dem Wechsel stand Böbings Torhüter Martin Bertl in der besten Phase der Hausherren seinen Mann, ehe der SC wieder zur alten Überlegenheit zurückfand. Kees erhöhte mir einem satten Volleyschuss aus 22 Metern auf 2:0, Felix Wörmann vollendete einen Angriff über Maximilian Bair und Andreas Steiner zum 3:0. „Wir hätten noch höher gewinnen können“, so Schwaller.

Text: Severin Strobl

Tags: